Kategorien &
Plattformen

"Kein Zurück zur Tagesordnung"

"Kein Zurück zur Tagesordnung"
"Kein Zurück zur Tagesordnung"
© Gerd Altmann by pixabay

Die Corona-Pandemie hat Kirche und Gesellschaft aus ihrem gewohnten Rhythmus geworfen. Deshalb hat der Vorbereitungskreis des Forums Sozialpastoral entschieden, das diesjährige Forum als Online-Umfrage im September zu gestalten. Zwar fallen Praxisprojekte und vertraute Formate, wie beispielsweise der Marktplatz mit Begegnung und Vernetzung, aus, trotzdem gibt es die Möglichkeit, für Haupt- und Ehrenamtliche, sich online zu beteiligen und auszutauschen.

Dabei geht es um Fragen rund um die diakonische Pastoral zu Zeiten von Corona: Was ist gut und schlecht gelaufen während der Pandemie? Welche Themen sind wichtig für die zukünftige Arbeit? In einem digitalen Kurzformat sind Engagierte aus Pfarreien, Einrichtungen und Verbänden eingeladen, ihre Wahrnehmung in der Krise zu teilen, von Initiativen zu berichten und Fragen für die Weiterarbeit zu sichern.

Die Herausforderungen der Pandemie haben Kirche einen wesentlichen Auftrag vor Augen geführt: Den Dienst am Nächsten im Quartier oder in der Nachbarschaft. „Die diakonische Dimension der neuen Situation im Shutdown und während der Kontaktbeschränkungen wurde mehr und mehr als Herausforderung begriffen. Daraufhin sind vielerorts Angebote für besonders betroffene Personengruppen entstanden: Spendenaufrufe für die Tafeln, Solidaritätsaktionen mit Italien, Gabenzäune, Sorgentelefone oder Nachbarschaftshilfe“, sagt Susanne Gorges-Braunwarth, Abteilungsleiterin des Dezernats Pastorale Dienste im Bistum Limburg. Das Dezernat Pastorale Dienste sammelt in Kooperation mit dem Caritasverband für die Diözese Limburg e.V. Wahrnehmungen und Lernerfahrungen der Akteure aus dem Bistum. Ziel ist es, die lokalen Wahrnehmungen zu schärfen zu teilen und daraus erwachsene Initiativen bekannt zu machen. Die Verantwortlichen erhoffen sich Themenvorschläge und Perspektiven für ein zukünftiges Forum Sozialpastoral 2021 und Hinweise für künftigen Unterstützungsbedarf.

Den Link zur Umfrage erhalten alle Teilnehmenden des Forums Sozialpastoral der vergangenen Jahre nach den Sommerferien. Interessierte können den Link ab dem 1. September anfordern Netzwerk@BistumLimburg.de. Für weitere Informationen stehen Susanne Gorges-Braunwarth vom Dezernat Pastorale Dienste (Tel. 06431 997-184) und Michael Götz von der Stabstelle Gemeindecaritas im Diözesancaritasverband  zur Verfügung.

 

HINTERGRUND

Das Forum Sozialpastoral gibt es bereits seit 25 Jahren. Es bietet Haupt- und Ehrenamtlichen Raum und Gelegenheit zur Vernetzung, zur inhaltlichen Diskussion und zum Teilen von best pratice in der Sozialpastoral. Vergangenes Jahr war beispielsweise das Thema: „Contacting people - Eine Kirche, die hinausgeht.“ Im Jahr 2018, angelehnt an den Prozess der Kirchenentwicklung im Bistum Limburg unter dem Motto „Mehr als Du siehst“, ging es um das Motto „Hören, hinhören, zuhören“.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz